Arzneimittel · 08. Juni 2024
Umweltfolgen von Medikamenten sollten eigentlich bei der Entwicklung von Drogen berücksichtigt werden. Guardian-Artikel basierend auf einem Aufruf in Nature Sustainability.
Es gibt solide Evidenz dafür, dass sich PFAS im Schaum des Meeres anreichern und zwar um einen Faktor 100000. Dies ist offensichtlich mengenmäßig eine größere PFAS-Quelle als industrielle Emissionen oder der Abbau von Vorgängern. Mit anderen Worten. Was wir bereits freigesetzt haben kommt auf diesem Wege zu uns zurück. Aerosole von der Küste werden einige 100 km ins Inland getragen.
Schadstoffe in der Umwelt · 05. Mai 2024
Interview mit Ana Zenclussen, der Leiterin des Departments Umweltimmunologie am Holmholtz-Zentrum für Umweltforschung "Von großer Bedeutung für die menschliche Gesundheit sind Chemikalien, die eine hormonähnliche Wirkung haben, die sogenannten endokrinen Disruptoren. Sie beeinflussen und stören die Wirkweise von Hormonen, wodurch sie potentiell negative Effekte auf verschiedene Körperfunktionen hervorrufen können, beispielsweise auf das Wachstum oder die Fertilität."
Schadstoffe in der Umwelt · 03. Mai 2024
Interessante Studie, die nachweist dass gängige "Ersatzstoffe" für Bisphenol A (öko)toxikologisch mindestens so bedenklich sind wie das Original.
Gentechnik, Gene Drives · 30. April 2024
Testbiotech verliest Brief auf Bayer-Hauptversammlung: Teosinte (invasive mexikanische Mail-Urform) führt jetzt sochon zu Ernteverlusten und kann durch Gentransfer Wachstumsvorteile bekommen. - Testbiotech weist darauf hin, dass die EU-Kommission (bzw. das beauftragte Gremium) eine sehr weitreichende Anwendung von CRISPR-CAS (neudeutsch NGT)-Manipulationen nicht berücksichtigt hat.
Pestizide · 29. April 2024
Technische Verlängerung der Zulassung von Fluopyram Weiträumige Belastung durch Pestizide auch in abgelegenen Schutzgebieten in Südtirol Belastung in Schutzgebieten in Deutschland Belastung von Insekten in Schutzgebieten in Deutschland
- Dänemark verbietet PFAS-haltige Kleidung, Schuhe und Imprägniersprays - US-EPA (Umweltbehörde) meldet Erfolg im freiwilligen Ausstieg der Industrie aus der Benutzung einer Reihe von PFAS in fettabweisenden Lebensmittel-verpackungen
Unser Flyer ist fertig! https://www.dropbox.com/scl/fi/kotbkbf0fsfj6l1lbif3s/PFAS-Faltblatt.pdf?rlkey=ab6l8l1mnmti9dqhm2o82aiib&dl=0
Pestizide · 12. April 2024
Die Pestizid-Spirale – mein persönliches Erweckungserlebnis: Prof. Dr Jürgen Heß über die Entwicklung der Landwirtschaft.
In der GDCh-Zeitschrift Nachrichten aus der Chemie gab es eine sehr ausführliche und gut dokumentierte Debatte über PFAS

Mehr anzeigen