Chemikalienzulassung

Chemikalienzulassung · 05. Dezember 2023
Die TAZ zitiert einen offenen Brief von 56 renommierten Mediziner:innen in dem von „Besorgnis über die Weise, in der die deutschen Aufsichtsbehörden Bisphenol A und andere Bisphenole gehandhabt haben" die Rede ist. Die Bewertung des BfR wird als "fahrlässig" eingeschätzt.
Chemikalienzulassung · 15. Dezember 2022
22 internationale Konsumgüterunternehmen (IKEA, H&M, Tchibo, Decathlon...) fordern von der EU-Kommission eine schnelle Umsetzung der Verbesserung von REACH statt der geplanten Verschiebung auf Ende 2023.
Chemikalienzulassung · 18. November 2022
Bei der Diskussion über eine Grafik im Chemikalien-Heft kam die Frage auf, ob man im Modell der planetaren Belastungsgrenzen den Sektor "novel entities" einfach so mit Chemikalien und Gentechnik identifizieren kann.
Chemikalienzulassung · 19. Oktober 2022
Der Spiegel und eine Pressemitteilung des BUND (vom 18.10.2022) berichten über die verzögerte Aktualisierung der EU-Chemikalienverordnung REACH. Damit verzögert sich auch ein besserer Schutz der Umwelt und der menschlichen Gesundheit, ordnet der BUND ein.
Chemikalienzulassung · 08. Juni 2022
Beim Durchsuchen von öffentlich zugänglichen Datenbanken wurde festgestellt, dass es zur Zeit 388 FCCoC (Food contact chemicals of concern), also bedenkliche Substanzen in Kontakt mit Lebensmitteln gibt.
Chemikalienzulassung · 07. Juni 2022
Neuer Ansatz um die in dieser Gruppe häufigen "regrettable replacements" zu verhindern bei denen eine nachweislich schädliche Substanz durch eine nahe verwandte - wahrscheinlich auch schädliche - aber noch nicht ausreichend untersuchte ersetzt wird.
Chemikalienzulassung · 18. Januar 2022
Kurz gesagt, das schnelle Wachstum der Vielfalt, Produktionsmengen und Freisetzungen übersteigt die Fähigkeit der Gesellschaft, NEs zu bewerten, geschweige denn zu managen.
Chemikalienzulassung · 17. Januar 2022
Es handelt sich um einen ersten Schritt in Richtung auf eine effektive Regulierung von Chemikalien. Unter REACH sind ein Großteil der eingereichten Dossiers zur Begutachtung von Chemikalien unvollständig. Bei den letzten sichprobenartigen Untersuchungen waren das in der Größenordung von etwa 50%. Um aus diesem unbefriedigenden Zustand heraus zukommen hat die ECHA (Europäische Zulassungsbehörde) jetzt mit AI-basierten Methoden die in Frage kommenden Substanzen in Gruppen klassifiziert.
Chemikalienzulassung · 17. Dezember 2021
Bisphenol A - das ist nicht unbedingt ein NABU-Thema da es nicht um Tiere oder Pflanzen geht aber es ist ein instruktives Beispiel für unseren Umgang mit Industriechemikalien. Es liegt mir am Herzen weil ich mal in der Analytik eines Betriebs gearbeitet habe, der Bisphenol A-haltige Beschichtungen herstellte und gleichzeitig an der Etablierung von alternativen Technologien beteiligt war. Hintergrund: es gibt eine jahrzehntelange Debatte über Wirkungen von Bisphenol A als endogener Disruptor....
Chemikalienzulassung · 22. September 2021
Die EU-Kommission hat im August etwa 200 PFAS verboten mit dem Ziel, deren Einsatz in industriellen Anwendungen zu verhindern.

Mehr anzeigen